Mitarbeitende

Hier finden Sie Kurzprofile unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  Sie sind geordnet nach angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Referentinnen und Referenten

Referentinnen und Referenten

Theresia Wollenberg

Theresia leitet seit 2020 die Krabbelgruppen im Süden von Halle. Sie hat ein geisteswissenschaftliches Studium in den Fächern Geschichte und Anglistik absolviert. Dabei guckte sie gern über den Tellerrand und besuchte Veranstaltungen in Theologie, Erziehungs- und Musikwissenschaften. Inzwischen ist sie verheiratet und Mutter von 3 Kindern. Die Herausforderungen, denen sie im eigenen Familienalltag begegnete, trieben sie ins Selbststudium: Kommunikation mit Kindern, Geschwisterstreit, Umgang mit starken Gefühlen, gesunde Ernährung, Hochsensibilität – alles keine Unbekannten mehr. Als La Leche Liga Stillberaterin erwärmte sich ihr Herz für die Begleitung und Stärkung von Eltern. Es ist ihr ein Anliegen, die Arbeit von Müttern sichtbar zu machen und Rückenwind zu geben für so viel Wertvolles, das in Familien geleistet wird.
Theresia entspannt beim Singen und ist sehr gern draußen unterwegs.

Ute Thamm

Ute Thamm, Sozialpädagogin und Mutter von vier Söhnen arbeitet als Honorarkraft in der Familienarbeit als Familienhelferin und Musikgartenlehrkraft. Sie ist in Halle aufgewachsen und mittlerweile fest verwurzelt. In ihrer Arbeit erfährt sie immer wieder, wie unterschiedlich Familie gelebt werden kann und welche Dynamik sich entwickelt, wenn es Veränderungen im Alltag gibt. Besonderer Arbeitsschwerpunkt ist für sie die Entwicklung von gesunder Bindung zwischen den Menschen, die in Beziehung stehen. In ihrer Freizeit spielt sie Kontrabass und besucht von Zeit zu Zeit die kleineren und größeren Theater dieser Stadt.

André Gödecke

André Gödecke ist als Diplompädagoge beim Deutschen Familienverband Sachsen-Anhalt tätig und führt im faz halle die ProMann-Beratung durch. Darüber hinaus bietet er Trainings in Gewaltfreier Kommunikation sowie dialogische Prozessbegleitung für Teams an. Mit seiner Arbeit unterstützt er Menschen darin, Konflikte als Chancen für ein gelingendes Miteinander zu nutzen und im Dialog Antworten auf drängende Fragen des Lebens zu finden.

Barbara Kasparick

Diplompädagogin Barbara Kasparick, Mutter von drei Kindern, bietet als systemische Therapeutin Menschen in Krisensituationen Beratungsgespräche an. Diese dienen Einzelpersonen, Paaren und Familien der Reflexion der derzeitigen Situation und der Erarbeitung einer gelingenden Kommunikation. Bei Familien-, Nachbarschafts- und Teamkonflikten ist sie seit vielen Jahren als Mediatorin tätig. Für Eltern von Teenagern, die nach Möglichkeiten suchen wieder in guten Kontakt zu ihren pubertierenden Kindern zu kommen, bietet sie Beratung und das PEP4Teens Elterntraining an. Ein weiterer Schwerpunkt sind Erziehungsberatung und Elternkurse an Kindergärten, Grundschulen und Horten. Weiterhin ist sie als Familienhelferin tätig.