Mitarbeitende

Hier finden Sie Kurzprofile unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  Sie sind geordnet nach angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Referentinnen und Referenten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Annett Göhre

Annett Göhre, Mutter von zwei Kindern und Oma, ist von Anfang an dabei. Als Sozialpädagogin ist sie für alle kleinen und großen Fragen rund um Familie verantwortlich. Schwerpunkte sind Mediation zwischen Eltern und deren Kindern, Abschiedsarbeit und Trennungen. Sie ist Trainerin für den Kurs „Kinder im Blick“, den Eltern während oder nach einer Trennung besuchen sollten. Das Beste daran ist, nicht mit dem „Ex“ im Kurs zu sein. Ihre Stärke ist es Familien zu begleiten, individuelle Lösungen für Konflikte zu finden und kooperativ mit anderen Einrichtungen der Stadt zu arbeiten. Es gibt für sie immer eine Idee mehr als wir sie gerade denken können.

Reinhard Grohmann

Reinhard Grohmann, Vater von sechs Kindern und gelernter Krankenpfleger, leitet als Dipl.-Theologe das pädagogische Team  der CVJM-Familienarbeit. Als Elterntrainer ist er mitverantwortlich für die Unterstützung von Müttern und Vätern, damit sie ihre Erziehungsverantwortung besser wahrnehmen können. Seit mehreren Jahren bietet er die Durchführung von Mediationen an. Die Weiterbildung von Fachkräften in der sozialen Arbeit ist ein weiteres wachsenden Tätigkeitsfeld. Gern reist er durch das Land und unterstützt Teams in Kitas, Schulen und Kirchengemeinden auf der Suche nach Ideen und Lösungen für ihre Herausforderungen – besonders mit Themen zu einer gelingenden Kommunikation im Team, in beruflichen Kontexten und mit Eltern. Eines seiner Steckenpferde ist das Training im Kurzgespräch und das Stellen guter Fragen.
Ehrenamtlich ist er Prädikant der ev. Bartholomäusgemeinde Halle und musiziert mit seiner Trompete solistisch und im Orchester.

Gottfried Muntschick

Gottfried Muntschick ist gelernter Maurer, diplomierter Sozialpädagoge und ordinierter Prädikant. Er leitet seit 1989 die Familienarbeit des CVJM und hat die Arbeit des Familienzentrums mit aufgebaut. Er ist Geschäftsführer des CVJM Familienarbeit Mitteldeutschland e.V. und engagiert sich neben dieser Tätigkeit auch bei Familienfreizeiten, in der Ehearbeit und in der Evangelischen Männerarbeit Mitteldeutschland. Gern ist er auch im Reisedienst zu Vorträgen und Seminaren rund um das Thema Familie unterwegs.
Mit seiner Frau Cornelia lebt er in Halle und hat sechs Kinder und drei Enkel. Ehrenamtlich engagiert er sich in der evangelischen Kirche und spielt Volleyball.

Magdalena Forchmann

Magdalena Forchmann ist seit Juli 2017 Mitglied im Team und Diplom-Politikwissenschaftlerin. Als Assistenz der Geschäftsführung ist sie für Konzeptentwicklung, Anträge und Fördermittel mit zuständig und hilft, dass die CVJM Familienarbeit auf soliden Füßen steht. Magdalena denkt gern strategisch, mag den Trubel im Großraumbüro und das Zusammenspiel der verschiedenen Stärken im Team. Sie leitet das „Sozialraumteam“, ist für die städtischen Projekte verantwortlich und kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit der CVJM Familienarbeit. Inhaltlich liegt ihr das Thema Patchworkfamilien am Herzen.
Magdalena liebt Kinderbücher, kann sich beim Kochen entspannen und hat vor kurzem die Gartenarbeit für sich entdeckt. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter und einen Sohn.

Susanne Dölle

Susanne Dölle ist Erziehungswissenschaftlerin, verheiratet und hat ein Kind. Sie ist als Unterstützung für die Arbeit im Süden der Stadt tätig. Bis vor Kurzem war sie selber noch Teilnehmerin einer Krabbelgruppe und hat den Austausch mit den Eltern sehr genossen. Es ist ihr ein Anliegen, Eltern mit kleinen Kindern mit Angeboten zu unterstützen, die sie in ihrem Alltag abholen. Susanne hat drei Krabbelgruppen im Süden von Halle aufgebaut und ist für den Eltern-Kind-Sport verantwortlich.

Daniel Lommatzsch

Daniel Lommatzsch, Diplom-Sozialpädagoge/-sozialarbeiter und Mediator, ist Vater von drei erwachsenen Kindern, geschieden und nun verliebt in Halle. Auf seiner vorigen beruflichen Station in Leipzig hat er bereits Familien in verschiedenen Lebenslagen unterstützt und dabei eigens Angebote für Väter entwickelt. Diese Erfahrungen wird er auch in der Familienarbeit Halle und künftig im Saalekreis einbringen. Derzeit steht er vor allem für die Beratung von Eltern und für Mediationen zur Verfügung. Gemeinsam mit Annett Göhre führt er die „Kinder im Blick“-Kurse durch, die getrennte Eltern unterstützen, diese Situation gut zu meistern.
Grundsätzlich ist er mit seinem Fahrrad unterwegs und erkennt dabei so manchen Vogel am Gesang. Beim Kochen hört er gerne Jazz und wenn ihn die Muse küsst, greift er selbst zu einem seiner Instrumente. Am liebsten zum Saxophon.

Annika Hübsch

Annika Hübsch ist seit April 2021 in unserem Team und als Familienbildungsreferentin vor allem im Projekt ‚Mobile Familienbildung im Saalekreis‘ tätig. Sie ist staatlich anerkannte Sozialpädagogin, verheiratet und hat zwei Kinder. In ihren Elternzeiten hat sie selbst das Angebot einer Spielgruppe mit ihren Kindern genutzt und empfand es sehr bereichernd. So sieht auch sie sich in ihrer Tätigkeit als familienunterstützende Wegbegleiterin und möchte damit Freude am Austausch und an Begegnung schenken.
In ihrer vorherigen Tätigkeit hat Annika das täglich fröhliche Wirbeln in einer Kita erlebt und dies als Erzieherin und stellvertretende Leiterin über zweieinhalb Jahre hinweg mitgestaltet. Dabei hat sie sich besonders intensiv mit den Bedürfnissen der Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt, der Elternschaft und ihrer Kolleg*innen auseinandergesetzt.
Die Ausbildung zur Kinderschutzfachkraft ergänzt ihr Profil und lässt sie mit fachlichem Wissen pädagogisches Personal professionell begleiten.
In ihrer Freizeit erkundet Annika am liebsten gemeinsam mit ihrer Familie die Natur, genießt dabei die Entdeckerfreude ihrer Kinder und das Beisammensein in allen Wetterlagen.

Cornelia Muntschick

Cornelia Muntschick war viele Jahre Familienmanagerin. In den letzten 15 Jahren arbeitete sie als Bereitschaftspflegemutter für Babys.
Als Umgangsbegleiterin kümmert sie sich um Familien im Konflikt, begleitet Kinder bei den Kontakten mit einem Elternteil und sucht mit den Eltern gemeinsam Wege, den Umgang eigenverantwortlich zu organisieren. Cornelia ist außerdem für die Bürokommunikation, die Kursverwaltung und Buchhaltung verantwortlich.
Sie ist glücklich verheiratet und liebt ihre Kinder und Enkel.
Ihr liegt das Gelingen von Partnerschaften am Herzen. Sie engagiert sich ehrenamtlich u.a. in einer evangelischen Gemeinde und bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Ani Mkhitaryan

Ani Mkhitaryan, unsere FSJlerin, ist seit September dabei und kommt aus Armenien. Nach einem einjährigen Au-Pair-Aufenthalt in Kleinmachnow (Berlin) wollte sie gern noch ein Freiwilliges Soziales Jahr in der CVJM Familienarbeit in Halle absolvieren. In Armenien hat sie schon einen Bachelorabschluss in Design gemacht. Ani hilft bei den Krabelgruppen, beim Eltern-Kind-Sport und macht die Flyer für unsere Angebote. Sie mag sehr gern Kinder und Kunst. „Ich bin in einem Land geboren und aufgewachsen, das eine alte und reiche Geschichte hat. Deswegen ist es für mich wertvoll die kulturellen Unterschiede anderer Länder kennenzulernen.“, sagt Ani dazu.

Wibke Foß

Wibke Foß ist eigentlich immer in Bewegung und bewegt gern: Menschen, Nähnadeln oder ihr Fahrrad. Neben dem Studium als Kultur- und Medienpädagogin (M.A.) absolvierte sie eine Ausbildung zur Erlebnispädagogin am Schweriner See. Ebenso studierte sie in Island und arbeitete in Jerusalem in einem soziokulturellen Zentrum. Seit Herbst 2017 ist sie freiberufliche Pädagogin in Halle. Derzeit bewegen sie die Themen rund um ganzheitliches Lernen, Familie und Vielfalt als Ressource gemeinsamen Lebens. Wibke ist im Moment mit ihrem zweiten Kind in Elternzeit.

Uta Bräuner

Uta Bräuner, Erziehungswissenschaftlerin und Kunsttherapeutin, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Sie ist hauptsächlich in Süden von Halle für Familienbildung unterwegs und hält Kontakt zu unseren Kooperationseinrichtungen: Kindertageseinrichtungen, Schulen und anderen Bildungsträgern. Ihr Einsatz hat das Ziel, gemeinsam mit dem pädagogischen Personal eine familienförderliche Kultur zu etablieren und Familien beratend zu begleiten. Dafür bietet sie fachliche Unterstützung, Begegnungs- und Bildungsangebote, aber auch die konkrete Begleitung einzelner Familien an. Besonders am Herzen liegt ihr die Arbeit mit Familien mit Migrationsgeschichte, die sie mit einem Kooperationsprojekt mit dem Institut für Grundschulpädagogik der MLU besonders im Bereich Sprachförderung begleitet. Zur Zeit befindet sich Uta im Krankenstand.

Christine Neumann

Christine Neumann ist die Sauberkeits-Fee des Familienzentrums. Sie kümmert sich liebevoll um schöne und einladende Räume, richtet unsere Turnhalle nach den Kursen und Vermietungen immer wieder her und wacht über Ordnung in Schränken und Küche. Außerdem backt sie jede Woche leckere Kuchen für unsere kleinen und großen Kursteilnehmer.

Franz Manietta

Franz Manietta kümmert sich ehrenamtlich bei uns um alles Praktische. Er stellt in geduldiger und liebevoller Bastelarbeit unsere Spiele und Materialien her, begleitet unsere Elterngärten und Bastelprojekte und wacht über die Ordnung in Schränken und Lagern.

Günter Uhlig

Günter Uhlig ist zwei Mal die Woche unser Mann für Haus und Hof. Wo immer eine Tür klemmt, ein Loch in die Wand soll oder eine Leitung verlegt werden muss, ist er zur Stelle. Bei der Herstellung unserer Spiele und Materialien unterstützt er, wo immer gesägt, geschliffen oder gebohrt werden muss.

Sylvia Weber

Sylvia Weber ist im Familienzentrum verantwortlich für die Kreativprojekte. Sie organisiert, betreut und koordiniert unser erfolgreiches Weihnachts- und Osterprojekt und ermöglicht so Kindern aus verschiedenen halleschen Gundschulen die Hintergründe unserer wichtigsten Feiertage spielerisch und kreativ zu begreifen. Dabei verliert sie auch das Helfer-Team nie aus dem Blick und ist allzeit mit helfender Hand zur Stelle. Bei der Vorbereitung unseres Sommerfestes und den Elterngärten ist sie eine unverzichtbare Kraft.